Blogartikel

Autor:in

Friederike Vierck
Friederike Vierck
Friederike Vierck ist Politikwissenschaftlerin und die Assistenz der Geschäftsführung bei easylivestream.de. Dabei übernimmt sie unter anderem die Buchhaltung, Personalanliegen und die Büroorganisation.

Neuer Vorschlag des Bundesrates – Mitgliederversammlungen bald auch virtuell?

Könnte die Teilnahme an der Versammlung von Vereinen bald standardmäßig digital per Mausklick erfolgen? Mitgliederversammlungen von Vereinen könnten tatsächlich bald ganz selbstverständlich virtuell abgehalten werden, wenn es nach einem neuen Gesetzentwurf aus dem Bundesrat geht.

Hintergrund ist, dass die virtuelle Abhaltung von Mitgliederversammlungen während der Corona-Pandemie ausnahmsweise erlaubt worden war. Mit einem Gesetzentwurf des Bundesrates von Juli 2022 könnte diese andere Art der Versammlung aber bald zum Alltag in der Vereinswelt werden. Die Bundesregierung hat bereits auf den Vorschlag reagiert und möchte die Regelung sogar noch erweitern. So sollen auch andere Arten von Veranstaltungen im Vereinsbereich virtuell ermöglicht werden.

Sollte die virtuelle Mitgliederversammlung für Vereine zur Normalität werden, würde dies viele Vorteile beinhalten. Zum einen können Mitglieder, die sich von verschiedenen Orten zuschalten, digital an der Veranstaltung teilnehmen. Dies gestaltet die Veranstaltung insgesamt inklusiver, da die Teilnahme beispielsweise für Eltern von kleinen Kindern von zu Hause aus deutlich einfacher ist. Auch CO2 kann bei der Anfahrt eingespart werden. Zum anderen wird die Gesundheit der Mitglieder in Zeiten der Corona-Pandemie nicht gefährdet.

Gerne helfen wir Ihnen bei allen Formen virtueller Events, egal ob rein virtuell, hybrid oder nur mit einem Livestream. Dies bieten wir gerne auch für alle Formen von Vereinen, Unternehmen und Institutionen an. Starten Sie Ihre Anfrage hier: https://easylivestream.de/virtuell

Zum Nachlesen: https://www.bundestag.de/presse/hib/kurzmeldungen-903570