Kategorien
Drucken

Tipps & Empfehlungen für Ihre Virtuelle Konferenz

Damit die Videokonferenz bzw. “Virtuelle Zuschaltung” für alle Teilnehmer ein schönes Erlebnis wird, bitten wir Sie folgende Tipps und Hinweise zu berücksichtigen! Danke! 

  • Sie erhalten die Zugangsdaten zum Virtuellen Meeting in der Regel per E-Mail und in der Regel vom Veranstalter. Bitte sichern Sie sich diese so ab, damit Sie sie beim Event parat haben (z.B. ein Eintrag in ihren digitalen Terminkalender). 
  • Wenn Sie am Tag vor dem Event noch keinen Link erhalten haben, wenden Sie sich bitte an den Veranstalter und fragen Sie nach. 
  • Teilen Sie den Link zum Videocall nicht, außer sie werden dazu aufgefordert. Jede Person, die den Link hat kann teilnehmen (und kann potentiell stören). 
  • Bitte geben Sie beim Betreten der  Videokonferenz Ihren Realnamen ein. 
  • Wir empfehlen den Videokonferenzraum ca. 30-20 Minuten vor dem Beginn der Veranstaltung zu betreten. So können Sie noch Ihre Webcam und Mikrofon testen.
  • Nach einem einmaligen Test vor dem Event bitten wir alle Teilnehmer:innen und Speaker:innen sich bzw. Ihr Mikrofon stummzuschalten. Schalten Sie Ihr Mikro auch aus, wenn jemand einen längeren Redebeitrag hält. So reduzieren wir Störgeräusche, die sich ansonsten bei vielen Teilnehmer:innen summieren können.
  • Bitte verwenden Sie wann immer möglich ein Headset, um Rückkopplungen zu vermeiden. 
  • Bitte schließen Sie alle weiteren Fenster und Programme die Geräusche machen, während Sie an der Videokonferenz teilnehmen (z.B. Slack / Outlook). Verzichten Sie insbesondere darauf im Hintergrund noch den Livestream zu schauen. Ansonsten kommt es zu Echo-Effekten. 
  • Pro Location darf immer nur ein (!) Mikro eingeschaltet sein, sonst kommt es zu Rückkopplungen. Wenn Sie zu zweit teilnehmen möchten, nutzen Sie bitte zwei Räume, die akustisch getrennt sind (z.B. durch eine Tür). 
  • Bei Videocall-Apps wie ZOOM, Google Meet oder MS-Teams können Chat-Nachrichten möglicherweise im Livestream sichtbar sein. Verwenden Sie diese nur, wenn unbedingt nötig. Bei Streamyard können Sie den Chat hingegen ohne Bedenken nutzen. 
  • Achten Sie darauf alle Objekte aus dem Hintergrund Ihres Bildes zu entfernen, die nicht  sichtbar sein sollen (zum Beispiel Klebezettel mit Passwörtern, Fotos ihrer Kinder oder Unternehmensdaten).
  • Künstliche Hintergrundbilder oder Weichzeichen-Effekte empfehlen wir nicht zu nutzen.