Wissensdatenbank

Suche

Entscheidungshilfe Audio-Technik

Ohne guten Ton gibt es keinen Livestream. Wenn Sie mit uns zusammen arbeiten und keinen eigenen Tontechniker und Equipment zur Verfügung haben, bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Audio-Gestaltung ihrer Veranstaltung.

A) Mikrofone
B) Lautsprecher / Beschallung

A) Mikrofon-Typen

Alle Mikrofon-Typen sind miteinander kombinierbar. Wir beraten Sie gerne im Rahnen des Location-Checkup.

A1) Handmikrofone

  • Leicht zu handhaben, keine Verkabelung nötig, robust.
  • Gute Ton-Qualität bei direkter Ansprechung von bis zu 50cm Entfernung
  • Flexibel, da Speaker die Mikros einfach weitergeben können (z.B. als Publikumsmikrofon)
  • Einsatz auch statisch an einem Mikrofonstativ möglich (z.B. für ein Rednerpult)
  • Bei begrenzter Anzahl kein Tontechniker nötig.

Empfehlung für Events mit kleinem Budget und vielen, schnellen Wechseln der Speaker.

_________________________________________________________________________________________

A2) Bügelmikrofone

  • Hohe Qualität
  • Freie Hände für die Speaker / Moderatoren
  • Aufwendige Verkabelung nötig: Je Speaker müssen mind. 3-5 min eingeplant werden. I.d.R. ist ein:e Tontechniker:in für die Wechsel und Tests erforderlich.
  • Speaker sollten für den Sender eine Gürtel oder Hosenbund tragen. Ohrringe und Brillen können den Tragekomfort leicht einschränken. Dicke Bärte können zum Rauschen führen.
  • Manche Menschen empfinden das kleine Mikrofon im Gesicht als eine optische Einschränkung

Empfehlung für Events mit hoher Qualität, für große Podiumsdiskussionsgruppen und Moderator:innen.

_________________________________________________________________________________________

A3) Lavaliermikrofone

  • Etwas geringere Qualität als bei den Bügelmikrofonen, da das Mikrofon nicht so nah am Mund ist. Da es zudem entweder links oder rechts angebracht wird, kann sich – je nach Sprechrichtung – der Sound-Pegel unterscheiden. Zudem sind Laveliermikros empfänglicher für Echo und sog. „Übersprech-Effekte“.
  • Aufwendige Verkabelung nötig: Je Speaker müssen mind. 3-5 min eingeplant werden. I.d.R. ist ein:e Tontechniker:in für die Wechsel und Tests erforderlich.
  • Speaker sollten für den Sender eine Gürtel oder Hosenbund tragen. Nicht für jede Kleidung geeignet. Funktioniert z.B. nicht an T-Shirts oder tief ausgeschnittenen (Damen-)Kleidern.

Empfehlung u.a. für Moderatoren, eher für kleine Events geeignet.

_________________________________________________________________________________________

A4) Schwanenhalsmikrofone

  • Hohe, zuverlässige Qualität
  • Freie Hände für die Speaker
  • Da sich die Speaker selbst an- und ausschalten, kann in der Regel auf ein:n Tontechniker:in verzichtet werden.
  • Schneller Aufbau dank Reihenschaltung, dauerhafte Verkabelung. Sehr viele Mikros möglich.
  • Achtung: Das Mikrofon ist am Kabel und kann nicht umhergetragen werden. Nutzung nur am Tisch möglich.

Empfehlung für Pressekonferenz oder Veranstaltungen mit vielen „sitzenden“ Teilnehmern (z.B. lokale Parlamente, Vereine, Präsidium beim Parteitag etc.)

_________________________________________________________________________________________

Die Beschallung

Fürs Publikum vor Ort (sofern vorhanden), ist eine lokale Beschallung notwendig. Sie stehen idealerweise neben der Bühne in Richtung Publikum. Alle Boxen sind per Kabel angebunden.
Sie können und sollten bei größeren Zuschauerzahlen mehrere Boxen kombinieren.

A) Kleinere Boxen

  • Bis ca. 50 Menschen und ca. 50qm
  • Sie können maximal 8m entfernt von einander stehen.
  • Klein und unauffällig

B) Große Boxen

  • Bis zu 150 Gästen.
  • Kommen mit größeren Stativen
  • Größer und auffälliger
Tags