Blogartikel

Autor:in

Norman Siegel
Norman Siegel

„Rave The Planet“ in Berlin – Der Stream macht die Musik

Ein fahrender Truck, 6 iPhone Kameras, Schnitt-Regie platziert auf einer Subwoofer Box, 250 Tausend Menschen und 7 Stunden Party – das beschreibt in Kürze unseren aussergewöhnlichen Livestream vom „Back Market Truck“, während des „Rave The Planet“ Events in Berlin.

Die Hommage an die Loveparade der 90er Jahre, lockte die Menge mit knapp 20 Event-Trucks die dröhnenden Bass und Rhythmus, sowie sozialpolitische Messages boten – und es kamen eine Viertelmillion Menschen um Teil des Ganzen zu sein.

Ein technischer Härtetest

Mittendrin waren wir auf einem der Trucks und streamten vom Oberdeck: ausgestattet mit 6 iPhone-Kameras, die allesamt mit Magic-Armen und Klemmen am Geländer des LKW, um den DJ und die tanzwütigen Gäste aufgebaut waren.
Die Herausforderung hier war es gute Perspektiven zu finden und auch der Vibration, die durch die Musik entstand, im Kamerabild Einhalt zu gebieten. Dank eines Modus in den iPhones gelang dies einwandfrei und wir hatten einen klaren Blick aufs Geschehen auf dem Truck und drum herum.
Auch nicht ohne war der unvorhersehbare Faktor des Wetters, der uns eine Weile mit starkem Regen bestrafte, was unsere Technik jedoch sehr gut überstand.

Der dritte Härtetest dieser Veranstaltung war die Verteilung der Livestreams.
Nicht nur gab es einen Zusammenschnitt aus 4 Kameras, den wir von der Bild-Regie im Unterdeck des Trucks mit weiteren Mitarbeitern in unserem Büro verbanden, von wo aus dieser dann zu mehreren Zielen live ausgestrahlt wurde. Zusätzlich befanden sich zwei iPhones auf dem Truck, welche direkt zu den Instagram-Kanälen der Kunden live übertrugen.

Die Lehre des LTE

Am Ende klärte sich dann auch unsere vorherige Vermutung, dass eine LTE Verbindung, trotz erhöhtem Standort auf dem Oberdeck des Truck und Internet-Bonding-Router, nicht stabil genug für solch ein Unterfangen läuft. Die Anzahl der Menschen um den Truck herum – jeder mit eigenem Handy ausgestattet – sorgte dafür, dass wir einige LTE Ausfälle zu verzeichnen hatten.
Die Lehre daraus: nächsten Jahr kommt unser Internet über Satellit-Verbindung.